Externes Marketing Management, Coaching und Beratung für Startups und KMU. 

- für eine starke Marke mit minimalem internen Arbeitsaufwand

6 kostenlose Online Marketing Tools 2021

Es muss nicht immer Photoshop, Adobe Premier oder der Designer persönlich sein, der Ihre Inhalte erstellt. Genauso muss es auch nicht immer der SEO Profi sein, der Ihre Website für Suchmaschinen optimiert. Mit praktischen, kostenlosen Marketing Tools kann auch der Laie viel erreichen und professionell auftreten. Diese Tools sind deshalb nicht nur für Solo-Selbständige, sondern auch für Angestellte in mittelständischen Unternehmen, für Startups oder für kleine Unternehmen sinnvoll.





Kostenloser SEO Check

Mit www.seobility.net können Sie Ihre Website analysieren. Anhand eines Scores sehen Sie auf den ersten Blick, wie gut die Seite allgemein optimiert ist. Es werden unterschiedliche Faktoren, wie die Überschriftenstruktur, verwendete Metatexte, Textinhalt oder auch externe Faktoren wie z.B. Backlinks analysiert. So sehen Sie, wo Sie Verbesserungsbedarf haben oder welche Keywords besonders stark und welche vielleicht noch nicht ausreichend optimiert sind.

Dieses Tool macht allerdings erst dann Sinn, wenn Sie die groben Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung bzw. des Google Algorithmus kennen. Deshalb ist die Empfehlung hier: Erst die Basics lernen, dann den kostenlosen SEO Check nutzen und optimieren.


Bonustipp: Zusätzlich können Sie auch im Google Chrome Browser per Rechtsklick - Untersuchen - die Registerkarte Lighthouse auswählen und hiermit unterschiedliche, kostenlose SEO Analysen durchführen.


Tool zur Bildbearbeitung und Erstellung von Social Media Inhalten

Vor allem für Social Media sind auffällige, gut bearbeitete Fotos und Videos ein absolutes Muss. Viele denken da sofort an kostenpflichtige Programme wie Photoshop oder InDesign. Viel intuitiver, kostensparender und für die meisten Zwecke völlig ausreichend sind allerdings Programme wie z.B. www.canva.com. Als App kann dieses Tool kostenlos genutzt werden. Hier sind bereits viele freie Stockfotos verfügbar und die meisten Funktionen sind auch in der kostenlosen Version nutzbar. Wer einen Schritt weiter gehen möchte und z.B. unbegrenzten Speicherplatz für bestimmte Vorlagen oder Entwürfe zu nutzen kann auf die kostenpflichtige Version upgraden.


Bild-komprimierungs-Tool

Bilder auf Websites sollten immer komprimiert werden. Nur dann ist garantiert, dass keine zu große Datei geladen werden werden muss, was zu langen Ladezeiten und somit zu einer schlechten SEO Wertung führt. Bilder können mit kostspieligen Programmen, aber auch mit dem freien Online-Tool von www.tinypng.com komprimiert werden. Das Positive an diesem Tool ist, dass es sich um ein Online-Tool handelt, das keinen Download benötigt.


Creator Studio von Facebook

Dieses Tool stammt von Facebook und wird hier deshalb gelistet, weil es viele nicht kennen oder unterschätzen. Dabei ermöglicht das Creator Studio nicht nur, Beiträge als Entwurf zu speichern oder für einen späteren Zeitpunkt zu planen. Es bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit auch für Instagram Beiträge zu planen. Somit bietet dieses Tool einige Vorteile, die die Content-Planung für Social Media erleichtern. https://business.facebook.com/creatorstudio/home


Lizenzfreie Bilderquellen, Videos und Grafiken

Nicht immer hat man ein eigenes, passendes Foto parat. Aber teure Stockfotos kaufen für einen einfachen Social Media Beitrag rechnet sich meistens auch nicht. Oft werden dann Bilder z.B. aus Google genutzt. Das verstößt allerdings in der Regel gegen Lizenzrecht und kann zu hohen Strafen führen, deshalb ist hiervon dringend abzuraten. Sinnvoller ist es, hier lizenzfreie Bilddatenbanken wie z.B. www.pixabay.com oder www.unsplash.com zu nutzen. Die meisten Bilder und Videos in diesen Datenbanken dürfen für Werbezwecke genutzt werden. Trotzdem ist es auch hier wichtig, bei jedem einzelnen Bild zu prüfen, ob es wirklich komplett frei, ohne Lizenznachweis, verwendet werden darf.


Tools zur Website Erstellung

In 2021 müssen Websites längst nicht mehr von Beginn an selbst programmiert werden. Es gibt unendliche Möglichkeiten, schnell und sogar kostenlos seine eigene Website zu bauen. Dabei kommt es ganz auf Ihre Ansprüche und die Art der Website an, die Sie benötigen. Wird, z.B. für einen Handwerker, eine Website einfach nur dafür benötigt, Dienstleistungen darzustellen und sich zu präsentieren, bietet sich eine Website von Google MyBusiness an. Diese ist zwar in Funktionen relativ eingeschränkt, dafür aber komplett kostenlos und für simple Anforderung absolut ausreichend. Bei höheren Anforderungen kann auch über Baukasten Systeme wie WIX eine Website kostenlos erstellt werden. Wer keine Werbung und einen höheren Leistungsumfang haben möchte, kann ein kostenpflichtiges Upgrade vornehmen und hat damit eine ziemlich umfangreiche, schicke eigene Website. Dienste wie Wordpress oder individuelle Programmierung ist dann sinnvoll, wenn Sie eine komplexe, aber dennoch schnelle und umfangreiche Website benötigen.




Noch Fragen?

Ich berate Sie gerne!

Mehr zu den Leistungen von MMextern.

Logo_MMextern